Prinzregententheater

Ganz unauffällig fügt sich das Prinzregenten Theater in die Häuserzeile der Prinzregentenstraße ein. Durch einen Stahl-Glas-Kanal von ehrgeiziger Architekturkunst betritt man das Foyer... Und dann passiert es in Spiegelsäulen reflektieren sich kunstvoll geraffte Draperien aus rotem Samt, stilvolle Lüster von den Wänden, ein märchenhaftes Mobiliar. Wohin man geht, König Ludwig II folgt einem mit seinen Augen, würdevoll den üppigen Faltenwurf seines Krönungsmantels beherrschend.

Saal

Dann betritt man den Zuschauersaal. Über allem schwebt eine zarte weiße Wolke über einem sonst blauen Himmel, eine intime Logengalerie ringsherum mit edlen Fauteuils und Tischlein für den Sekt, wie geschaffen für den Theaterbesuch zu zweit. Teils ernst, teils heiter blicken Goethe, Schiller, Goldoni, und Shakespeare mit 12 weiteren Dichterkollegen von ihren Bildnissen von den oberen Logen, während auf den unteren Logen zarte Schäferszenen in eine bessere Welt entführen. Ein prächtiger roter Samtvorhang verbirgt -noch- die Geschichte, die das Bühnenbild erzählt. Nostalgische Leuchter an den Wänden weisen den Weg zum Sitzplatz, einem von den über hundert mit bester Sicht auf das Bühnengeschehen. Schauen Sie sich noch einmal um, stimmen Sie sich ein. Lassen Sie sich von den stilvollen Wandmalereien bezaubern. Am Himmel verewigt die von Senera entliehene Feststellung “Res Severa Est Verum Gaudium” - “Die wahre Freude ist eine ernste Sache”.

Prinzenrolle

Die Prinzenrolle findet man direkt neben dem Prinzregenten Theater, in dem Gebäude wo einst die Idee entstand, Theater mit Freunden für Freunde zu machen. Sie verfügt über eine kleine Bühne und ist mit Gemütlichkeit gezeichnet. Man sitzt eng beisammen und kann das Theaterstück in vollen Zügen genießen. Auch für private Feiern ist die “Rolle” sehr gut geeignet. Hier können Sie unter sich sein und die Szenerie auf sich wirken lassen.

Mitternachtsspitzen

Die "Mitternachtsspitzen" sind ein Überbegriff für die samstäglich stattfindenten Comedy- und Kabarettabende im Foyer des Prinzregenten-Theaters. Hier stehen Stücke auf dem Programm wie z.B.: Märchenstunde für Sexwachsene, Spitzentitzenreiter oder Schawüle Nächte. Die nicht immer ganz jugendfreien Vorstellungen beginnen deshalb erst nach 22.30 Uhr und gehen bis nach Mitternacht.

Hortus Deorum

Wieso wird unsere Freilichtspielstätte den Göttern gewidmet? Ganz einfach, weil wir hoffen, dass ein paar liebe Herrschaften vom antiken Götterhimmel ab und zu auf uns wohlgefällig herunter schauen. Apoll vielleicht, der den Musen gebietet, sicher auch Aphrodite, die Göttin der Liebe, gelegentlich die weise Athene und oft der derbe Pan und ganz sicher Dionysos, der Reblaubbekränzte. Eine römische Gottheit möge heute und in Zukunft ihr Füllhorn über uns ausstreuen: “Fortuna walte ihres Amtes”.

JuKiLu - Kinder Theater

Vor 19 Jahren hatte das Theater im Hemshof erstmals für Kinder eine Premiere mit den "Italienische und asiatische Märchen".

1987 wurden dann "Kasperles-Mondfahrt", "Froschkönig" und "Frau Holle" aufgeführt.

Nach dem Umzug ins "Prinzregententheater" konnte man endlich ein Kindertheater gründen. Am 23.11.1991 wurde dann das JuKiLu eröffnet - das erste "stehende" Jugend- und Kindertheater Ludwigshafens.

Seither wurden schon viele Kinderstücke u.a. "Hänsel und Gretel" und "Willie der Angsthase im Zauberwald", "Kalif Storch", "Der rote Strumpf", "Das tapfere Schneiderlein", "Oh wie schön ist Panama", "Eine Woche voller Samstage", "Kikerikiste" und viele Andere aufgeführt.

Auch in diesem Jahr wollen wir für die Kleinen und natürlich auch für die großen Menschen Theater spielen. Wir kommen gerne zu Ihnen, in die Schule, in den Kindergarten - zu fast jeder Zeit, an fast jeden Ort. In unserem Theater geben wir auch geschlossene Vorstellungen für größere Gruppen, Schulen, Kindergärten, zu einem Termin nach Absprache. Auf Wunsch führen wir für Schulen und Kindergärten Vor- und Nachbereitungen unserer Stücke durch, auch mit den Schauspielern.

Diese können nach Absprache bei uns im Theater stattfinden, verbunden mit einer Führung und Demonstration von Bühne, Masken und Kostümen.